Angebote zu "Innerhalb" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Bocholt Außenwandleuchte Kupfer, 1-flammig - La...
Angebot
44,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Bocholt Außenwandleuchte Kupfer, 1-flammig - Landhaus/Klassisch - Außenbereich - versandfertig innerhalb von 4-8 Werktagen

Anbieter: Lampe.de
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Non-Profit-Organisationen im Tourismus
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 2,3, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen, 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Non-Profit-Organisationen im Tourismus - Ist das möglich? In einem Markt, der von gewinnorientierten Reiseveranstaltern dominiert wird, stellt sich die Frage, ob und in welcher Art und Weise nicht-gewinnorientierte Organisationen, wie kirchliche und karitative Träger, Landessportbünde, Gewerkschaften und Parteien ihren Mitgliedern spezielle Reiseangebote anbieten können.Bisher wurden Non-Profit-Organisationen aus verschiedenen Branchen heraus betrachtet und analysiert, leider bisher noch nicht im Bezug auf den Tourismus.Ziel dieser Arbeit ist es, anhand von exemplarischen Gesichtspunkten einen Überblick über das touristische Marktvolumen von nicht-gewinnorientierten Organisationen hinsichtlich ihrer Angebots- und Finanzierungsstrukturen, der Personalsituationen, der Organisationsstrukturen, sowie der Rechtsstrukturen zu geben.In Kapitel 2 "Non-Profit-Organisationen in Deutschland" wird die Begrifflichkeit der Non-Profit-Organisation im Allgemeinen definiert (Punkt 2.1) und eine Abgrenzung von Profit- und Non-Profit-Oganisationen vorgenommen (Punkt 2.2).Der Faktor Arbeit, insbesondere die ehrenamtliche Tätigkeit in Non-Profit-Organisationen wird in Punkt 2.3 betrachtet.Es folgen die Finanzierungsarten von Non-Profit-Organisationen (Punkt 2.4), sowie die Einbettung und Koexistenz von Non-Profit-Organisationen innerhalb des Dritten Sektors, neben den Sektoren Staat und Markt (Punkt 2.5).Abschließend zum zweiten Kapitel werden die Organisationsstrukturen der Rechtsformen im Dritten Sektor analysiert.Das dritte Kapitel beschäftigt sich ausschließlich mit dem Angeboten und Strukturen von touristisch ausgelegten Non-Profit-Organisationen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Bocholt Außenwandleuchte Silber, 1-flammig - La...
Aktuell
44,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Bocholt Außenwandleuchte Silber, 1-flammig - Landhaus/Klassisch - Außenbereich - versandfertig innerhalb von 2-3 Wochen

Anbieter: Lampe.de
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Ausgewählte Kriterien und Ziele des Sport-Spons...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,7, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklingshausen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema 'Ausgewählte Kriterien und Ziele des Sport-Sponsorings'. Innerhalb dieser Arbeit, sollen die Zielkonflikte zwischen Sponsoren und Gesponserten durch die Betrachtung ausgewählter Kriterien bewertet werden. Es soll geklärt werden, ob es zwischen Sponsoren und Gesponserten Schnittstellen in der Gewichtung ihrer Kriterien und Ziele gibt und wo eventuelle Konflikte entstehen können. Um dies zu klären, wird vorerst, im ersten Kapitel, der Begriff Sponsoring genauer definiert. Anschliessend werden die unterschiedlichen Anwendungsbereiche aufgelistet. Danach folgen eine Abgrenzung von dem Begriff des Mäzenatentums und ein kurzer Einblick in die Entwicklung des Sponsorings mit Schwerpunkt auf die Entwicklung des Bereichs 'Sport'. Die Voraussetzungen eines Sponsoring-Vertrages und eine mögliche Sponsoring-Strategie werden im nächsten Abschnitt genauer erklärt. Überleitend von Sponsoring allgemein wird der Begriff des Sport-Sponsorings näher gebracht. Es folgt eine Übersicht über die Entwicklung und Bedeutung von Sport-Sponsoring. Nachdem diese Bereiche beschrieben sind, beschäftigt sich die Arbeit mit den unterschiedlichen Kriterien zur Bewertung des Sponsorings aus Sicht der Sponsoren und der Gesponserten. Dies erfolgt anhand einer groben Unterteilung der Kriterien in allgemeine und wirtschaftliche Kriterien, um diese von beiden Seiten aus besser gegenüberstellen zu können. Anschliessend werden die unterschiedlichen Ziele der beiden Seiten beschrieben, bevor eine präzisere Unterteilung in Marketing- und Kommunikationsziele folgt. Die Marketingziele werden in ökonomische und psychologische Ziele unterteilt, die Kommunikationsziele in Bekanntheitsgrad, Imageprofilierung und Segmentierung. Anhand eines Beispiels soll verdeutlicht werden, was eine gute Sponsoring-Beziehung ausmacht und woraus sich diese zusammensetzt. Abschliessend werden im Fazit die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst und beurteilt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Ausgewählte Kriterien und Ziele des Sport-Spons...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,7, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema 'Ausgewählte Kriterien und Ziele des Sport-Sponsorings'. Innerhalb dieser Arbeit, sollen die Zielkonflikte zwischen Sponsoren und Gesponserten durch die Betrachtung ausgewählter Kriterien bewertet werden. Es soll geklärt werden, ob es zwischen Sponsoren und Gesponserten Schnittstellen in der Gewichtung ihrer Kriterien und Ziele gibt und wo eventuelle Konflikte entstehen können. Um dies zu klären, wird vorerst, im ersten Kapitel, der Begriff Sponsoring genauer definiert. Anschliessend werden die unterschiedlichen Anwendungsbereiche aufgelistet. Danach folgen eine Abgrenzung von dem Begriff des Mäzenatentums und ein kurzer Einblick in die Entwicklung des Sponsorings mit Schwerpunkt auf die Entwicklung des Bereichs 'Sport'. Die Voraussetzungen eines Sponsoring-Vertrages und eine mögliche Sponsoring-Strategie werden im nächsten Abschnitt genauer erklärt. Überleitend von Sponsoring allgemein wird der Begriff des Sport-Sponsorings näher gebracht. Es folgt eine Übersicht über die Entwicklung und Bedeutung von Sport-Sponsoring. Nachdem diese Bereiche beschrieben sind, beschäftigt sich die Arbeit mit den unterschiedlichen Kriterien zur Bewertung des Sponsorings aus Sicht der Sponsoren und der Gesponserten. Dies erfolgt anhand einer groben Unterteilung der Kriterien in allgemeine und wirtschaftliche Kriterien, um diese von beiden Seiten aus besser gegenüberstellen zu können. Anschliessend werden die unterschiedlichen Ziele der beiden Seiten beschrieben, bevor eine präzisere Unterteilung in Marketing- und Kommunikationsziele folgt. Die Marketingziele werden in ökonomische und psychologische Ziele unterteilt, die Kommunikationsziele in Bekanntheitsgrad, Imageprofilierung und Segmentierung. Anhand eines Beispiels soll verdeutlicht werden, was eine gute Sponsoring-Beziehung ausmacht und woraus sich diese zusammensetzt. Abschliessend werden im Fazit die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst und beurteilt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Ausgewählte Kriterien und Ziele des Sport-Spons...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,7, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklingshausen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema 'Ausgewählte Kriterien und Ziele des Sport-Sponsorings'. Innerhalb dieser Arbeit, sollen die Zielkonflikte zwischen Sponsoren und Gesponserten durch die Betrachtung ausgewählter Kriterien bewertet werden. Es soll geklärt werden, ob es zwischen Sponsoren und Gesponserten Schnittstellen in der Gewichtung ihrer Kriterien und Ziele gibt und wo eventuelle Konflikte entstehen können. Um dies zu klären, wird vorerst, im ersten Kapitel, der Begriff Sponsoring genauer definiert. Anschließend werden die unterschiedlichen Anwendungsbereiche aufgelistet. Danach folgen eine Abgrenzung von dem Begriff des Mäzenatentums und ein kurzer Einblick in die Entwicklung des Sponsorings mit Schwerpunkt auf die Entwicklung des Bereichs 'Sport'. Die Voraussetzungen eines Sponsoring-Vertrages und eine mögliche Sponsoring-Strategie werden im nächsten Abschnitt genauer erklärt. Überleitend von Sponsoring allgemein wird der Begriff des Sport-Sponsorings näher gebracht. Es folgt eine Übersicht über die Entwicklung und Bedeutung von Sport-Sponsoring. Nachdem diese Bereiche beschrieben sind, beschäftigt sich die Arbeit mit den unterschiedlichen Kriterien zur Bewertung des Sponsorings aus Sicht der Sponsoren und der Gesponserten. Dies erfolgt anhand einer groben Unterteilung der Kriterien in allgemeine und wirtschaftliche Kriterien, um diese von beiden Seiten aus besser gegenüberstellen zu können. Anschließend werden die unterschiedlichen Ziele der beiden Seiten beschrieben, bevor eine präzisere Unterteilung in Marketing- und Kommunikationsziele folgt. Die Marketingziele werden in ökonomische und psychologische Ziele unterteilt, die Kommunikationsziele in Bekanntheitsgrad, Imageprofilierung und Segmentierung. Anhand eines Beispiels soll verdeutlicht werden, was eine gute Sponsoring-Beziehung ausmacht und woraus sich diese zusammensetzt. Abschließend werden im Fazit die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst und beurteilt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Ausgewählte Kriterien und Ziele des Sport-Spons...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,7, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema 'Ausgewählte Kriterien und Ziele des Sport-Sponsorings'. Innerhalb dieser Arbeit, sollen die Zielkonflikte zwischen Sponsoren und Gesponserten durch die Betrachtung ausgewählter Kriterien bewertet werden. Es soll geklärt werden, ob es zwischen Sponsoren und Gesponserten Schnittstellen in der Gewichtung ihrer Kriterien und Ziele gibt und wo eventuelle Konflikte entstehen können. Um dies zu klären, wird vorerst, im ersten Kapitel, der Begriff Sponsoring genauer definiert. Anschließend werden die unterschiedlichen Anwendungsbereiche aufgelistet. Danach folgen eine Abgrenzung von dem Begriff des Mäzenatentums und ein kurzer Einblick in die Entwicklung des Sponsorings mit Schwerpunkt auf die Entwicklung des Bereichs 'Sport'. Die Voraussetzungen eines Sponsoring-Vertrages und eine mögliche Sponsoring-Strategie werden im nächsten Abschnitt genauer erklärt. Überleitend von Sponsoring allgemein wird der Begriff des Sport-Sponsorings näher gebracht. Es folgt eine Übersicht über die Entwicklung und Bedeutung von Sport-Sponsoring. Nachdem diese Bereiche beschrieben sind, beschäftigt sich die Arbeit mit den unterschiedlichen Kriterien zur Bewertung des Sponsorings aus Sicht der Sponsoren und der Gesponserten. Dies erfolgt anhand einer groben Unterteilung der Kriterien in allgemeine und wirtschaftliche Kriterien, um diese von beiden Seiten aus besser gegenüberstellen zu können. Anschließend werden die unterschiedlichen Ziele der beiden Seiten beschrieben, bevor eine präzisere Unterteilung in Marketing- und Kommunikationsziele folgt. Die Marketingziele werden in ökonomische und psychologische Ziele unterteilt, die Kommunikationsziele in Bekanntheitsgrad, Imageprofilierung und Segmentierung. Anhand eines Beispiels soll verdeutlicht werden, was eine gute Sponsoring-Beziehung ausmacht und woraus sich diese zusammensetzt. Abschließend werden im Fazit die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst und beurteilt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot